Hallo! Anmelden

Kostenlose Service-Hotline

0800 - 755 455 465

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr

Sie sind hier:

Objektive

Die Wahl des passenden Objektivs hängt überwiegend von der Art der Kamera und dem gewünschten Einsatzbereich ab. Zudem passen viele Objektiv-Reihen nur auf Spiegelreflexkameras beziehungsweise Systemkameras des gleichen Herstellers. Ausschlaggebend für die unterschiedlichen Bauarten ist jedoch primär die Brennweite der Objektivlinsen.
Objektiv Kaufberatung

 alle Filter einblenden

Objektiv-Preisvergleich verfeinern

  • Preis
    von bis
  • Marke
    •  
    •  
    •  
  • Kameraanschluss
    •  
    •  
    •  
  • Objektiv-Typ
    •  
    •  
    •  
  • Anfangsbrennweite
    •  
    •  
    •  
 
vergleichen »
Canon 40 mm, f/2,8 EF STM
Canon 40 mm, f/2,8 EF STM
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Canon
Note 2,0 gut 179,00 € - 291,87 €
Testberichte (9)
 
27 Preise vergleichen »
Nikon AF-S 50 mm, f/1.4 G
Nikon AF-S 50 mm, f/1.4 G
Das Produkt gibt es in 1 weiteren Variante
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Nikon F
Note 2,1 gut 329,00 € - 479,00 €
Testberichte (8)
 
8 Preise vergleichen »
Nikon 50 mm, f/1,8 G
Nikon 50 mm, f/1,8 G
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Nikon F
Note 1,5 sehr gut 177,00 € - 222,00 €
Testbericht (1)
 
6 Preise vergleichen »
Tamron 18-200 mm, f/3,5-6,3 XR DI II ASP
Tamron 18-200 mm, f/3,5-6,3 XR DI II ASP
Das Produkt gibt es in 4 weiteren Varianten
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Canon
Note 1,9 gut 149,00 € - 449,99 €
Testbericht (1)
 
11 Preise vergleichen »
Tamron 70-300 mm, f/4,0-5,6 DI LD Macro
Tamron 70-300 mm, f/4,0-5,6 DI LD Macro
Das Produkt gibt es in 3 weiteren Varianten
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Nikon F
Note 2,3 gut 114,00 € - 160,54 €
Testberichte (2)
 
20 Preise vergleichen »
Sigma 18-250 mm, f/3,5-6,3 DC Makro OS HSM
Sigma 18-250 mm, f/3,5-6,3 DC Makro OS HSM
Das Produkt gibt es in 4 weiteren Varianten
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   ja Canon
Note 1,9 gut 309,99 € - 731,99 €
Testberichte (6)
27 Preise vergleichen »
Tamron 70-300 mm, f/4,0-5,6 DI LD Macro
Tamron 70-300 mm, f/4,0-5,6 DI LD Macro
Das Produkt gibt es in 3 weiteren Varianten
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Canon
Note 2,4 gut 109,00 € - 160,54 €
Testberichte (2)
 
24 Preise vergleichen »
Canon EF-S 10-22 mm, f/3,5-4,5 USM
Canon EF-S 10-22 mm, f/3,5-4,5 USM
Das Produkt gibt es in 1 weiteren Variante
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Canon
Note 2,4 gut 511,37 € - 899,99 €
Testberichte (8)
 
28 Preise vergleichen »
Sigma 18 - 250 mm / F 3,5 - 6,3 DC MACRO OS HSM für Nikon F
Sigma 18 - 250 mm / F 3,5 - 6,3 DC MACRO OS HSM für Nikon F
Das Produkt gibt es in 4 weiteren Varianten
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   ja Nikon F
Note 2,0 gut 299,00 € - 731,99 €
Testberichte (6)
 
20 Preise vergleichen »
Canon EF 70-200 mm, f/4,0 L USM
Canon EF 70-200 mm, f/4,0 L USM
Das Produkt gibt es in 1 weiteren Variante
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   nein Canon
Note 2,1 gut 563,28 € - 787,43 €
Testberichte (2)
5 Preise vergleichen »
Sigma 18 - 200 mm / F 3,5 - 6,3 II DC OS Hsm Canon
Sigma 18 - 200 mm / F 3,5 - 6,3 II DC OS Hsm Canon
Das Produkt gibt es in 5 weiteren Varianten
Autofokus Bildstabilisator Kameraanschluss
  ja   ja Canon
Note 2,7 befriedigend 227,90 € - 520,99 €
Testberichte (5)
 
18 Preise vergleichen »

Objektiv Kaufberatung

Die Wahl des passenden Objektivs hängt überwiegend von der Art der Kamera und dem gewünschten Einsatzbereich ab. Zudem passen viele Objektiv-Reihen nur auf Spiegelreflexkameras beziehungsweise Systemkameras des gleichen Herstellers. Ausschlaggebend für die unterschiedlichen Bauarten ist jedoch primär die Brennweite der Objektivlinsen.


Anwendungsbereiche

Weitwinkel-Objektive sind die idealen Aufsätze für möglichst weiträumige Aufnahmen. Menschengruppen, Landschaften oder großzügige Räumlichkeiten finden dabei problemlos Platz auf einem Foto. Tele-Objektive können Motive aus der Ferne heranzoomen. Die meisten Modelle sind mit einer festen Brennweite ausgestattet. Weit entfernte Objekte wie zum Beispiel der Mond oder Aufnahmen aus der Luft erscheinen somit nach dem Ablichten ganz nah.



Brennweite

Wenn sich der Brennpunkt nahe am Objektiv befindet, fällt gleichsam der Blinkwinkel der Kamera größer aus. Weitwinkel-Objektive sind Modelle mit geringer Brennweite. Entsprechend ist die Millimeterangabe kleiner (Beispiel: 25 mm). Ist die Brennweite hingegen groß, handelt sich um ein Tele-Objektiv. Die Brennweite ist mit einem fest größeren Millimeter-Wert gekennzeichnet (Beispiel: 300 mm). Die Linsen einiger Modelle lassen sich verschieben, wodurch das Zoomen auf bestimmte Motive möglich wird. Hier ist die Brennweite vom kleinsten bis zum größten einstellbaren Wert aufgelistet (Beispiel 17-55 mm).



Lichtstärke

Die Lichtstärke gibt an, wie viel Licht durch das Linsensystem auf den Sensor gelangt. Abhängig ist die Lichtstärke von der Blendeneinstellung. Die Blende ist die Iris des Objektivs, die mit ihren ringförmig angeordneten, beweglichen Lamellen den Lichteinfall beeinflussen kann. Ihr Öffnungsbereich ist beispielsweise mit f/3,5-5,6 angegeben. Alternativ existiert auch die Schreibweise F 3,5-5,6 oder 1:3,5-5,6. Faustregel: je kleiner die Blendenzahl, desto mehr Licht lässt das Objektiv auf den Sensor hindurch. Neben Objektiven mit variabler Blendenöffnung gibt es auch solche mit fester Blende. Ein Objektiv mit f/1,8 ist zum Beispiel sehr Lichtstark über den gesamten Blendenbereich. Die Blendenöffnung beeinflusst das Bild in Sachen Schärfentiefe und deren Beschaffenheit (sanft/hart) sowie die Lichtempfindlichkeit der Kamera, was bei Aufnahmen bei schwachem Umgebungslicht bedeutend ist.



Weitere Ausstattung: Autofokus, Fokus-Motor, Bildstabilisator

Objektive haben oft ein eigenes Fokus-System. Neben dem manuell einstellbaren Fokus (Herstellerabkürzung: M) und dem Autofokus (Herstellerabkürzungen: AF oder EF) existieren Hybrid-Fokussysteme (Herstellerabkürzung M/MA), die einen halbautomatischen Fokus-Modus zulassen. So kann der Fotograf trotz eingeschaltetem Autofokus noch manuell Bildbereiche scharfstellen. Der (Auto-)Fokus wird bei modernen Objektiven von einem Ultraschallmotor angetrieben. Dieser Miniatur-Motor bewegt das Linsensystem rasant schnell, quasi lautlos und ist dabei stromsparend. Hersteller verwenden für diesen Motorentyp die Kürzel USM, STM, HSM oder auch SWM. Damit Sie auch bei großen Brennweiten (sprich: bei großer Zoom-Einstellung) und schlechtem Umgebungslicht ein ruhiges Bild ohne Verwackelungen erhalten, gibt es Objektive mit Bildstabilisator. Diese arbeiten meist mechanisch durch bewegliche Lagerung der Optik. Hersteller fügen bei solchen Objektiven Kürzel wie IS oder OIS zur Produktbezeichnung hinzu.


Weitere Objektiv-Arten

Makro-Objektive erlauben dem Fotografen einen sehr geringen Mindestabstand zum Motiv. So erscheinen winzige Objekte sehr detailliert, sodass selbst Insekten bis in die kleinste Einzelheit dargestellt werden können. Ein Fischaugen-Objektiv ist ideal für Fotografen, die weiträumige Motive noch spektakulärer darstellen wollen. Diese Linsen nehmen das Motiv tonnenförmig auf, so dass der typisch gewölbte Fisheye-Effekt entsteht.