089 - 24 24 11 55 Service-Hotline 08 - 20 Uhr Häufige Fragen »
Warenkorb
0 Produkte
Sie sind hier:

Allesschneider (87 Ergebnisse)

Beliebte Marken

Bosch
Siemens
Severin
Graef
Ritter

Beliebte Filter

Produkte filtern   alle Filter einblenden Filter zurücksetzen

Produkte filtern

  • Preis
    •  
  • Marke
    •  
  • Sortieren nach

Allesschneider Kaufberatung

Mit einem Allesschneider kann man, wie es der Name bereits vermuten lässt, nahezu alles schneiden. Natürlich sind diese Geräte auf den Gebrauch in der Küche ausgelegt und schneiden dort Käse, Wurst, Fleisch oder Brot in Scheiben mit verschiedenen Dicken. Moderne Geräte werden meist elektrisch betrieben, wer es lieber etwas rustikaler mag, greift zu kurbelbetriebenen Ausführungen. Die Lebensmittel werden entlang einer beweglichen Führungsschiene geführt, während der Schnitt durch ein rotierendes Schneidemesser erfolgt.

Einbau oder Standgerät

Je nachdem wo und wieviel Platz in der Küche ist, gibt es verschiedene passende Allesschneider-Modelle. Manche lassen sich platzsparend in einer Schublade verbauen. Einige lassen ein Einklappen der Auffangfläche zu, wodurch zusätzlich Platz gespart werden kann. Bei der Platzierung in einem Haushalt mit Kindern sollten Sie sicherstellen, dass das gefährliche Gerät für die kleinen Kinderhände unzugänglich installiert ist.

Eine Frage der Messerhärte

Besonders die Messerhärte und der Schliff der Klinge sind dafür verantwortlich, wie sauber und effektiv Sie Ihre Lebensmittel schneiden können. Günstige Modelle beginnen ab etwa 30 Euro. Hochwertige Geräte können um die 200 Euro kosten. Üblicherweise verfügen Allesschneider über ein sogenanntes Universalmesser mit gezacktem Profil mit dem sich jegliche Lebensmittel problemlos schneiden lassen. Glatte Spezialmesser hingegen sind speziell auf bestimmte Aufgaben ausgereichtet. Erfahrungsgemäß liefern gute Spezialmesser in der Regel jedoch gleichgute Ergebnisse.

Sicherheitsstandards

Soviel Komfort Allesschneider auch bieten mögen, sie stellen immer auch ein Sicherheitsrisiko dar. Handbetriebene Allesschneider bieten zumindest augenscheinliche weniger Risiko, aber auch hiermit kann man sich an den Händen verletzen. Wichtig ist immer ein vorsichtiger Umgang mit den nützlichen Küchenhelfern. Moderne elektrische Allesschneider sollten über eine Starttaste mit ausreichend Abstand zum Messer, eine Einschaltsicherung und Messerabdeckung verfügen. Ein Restehalter hilft dabei auch das letzte Stückchen Brot ohne Verletzungsrisiko in Scheiben zu schneiden.

CHECK24 Auszeichnungen

  • EHI
  • Tüv Service tested sehr gut
  • Service Rating Excellent
  • 1. Platz-getestet.de
  • Tüv Süd
  • Computerbild Test-Sieger
  • Stiftung Warentest: Gut (2,0)