Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Internet-Browser, um bei CHECK24 einzukaufen.
089 - 24 24 11 55 Service-Hotline 08 - 20 Uhr Häufige Fragen »
Warenkorb
0 Produkte
Sie sind hier:

Analog-Telefone

Beliebte Marken

  • Panasonic
  • Philips
  • Grundig
  • Motorola
  • Doro
  • Deutsche Telekom
  alle Filter einblenden Filter zurücksetzen

Preisvergleich verfeinern

  • Preis
    •  
  • Marke
    •  
  • Anzahl Mobilteile
    •  
    ?

    Bei Analog-Telefonen werden häufig Sets verkauft. Kleine Sets bestehen aus einer Basisstation und einem Mobilteil. Andere Sets verfügen über zusätzliche Mobilteile mit zugehörigen Ladestationen, die sich an die Basisstation anschließen lassen. So können in mehreren Zimmern Telefone stehen, die unabhängig vom Telefonanschluss funktionieren.

  • Ausstattung
    •  
    ?

    Um das Telefon beim Sprechen aus der Hand legen zu können, verfügen viele Modelle über eine Freisprechfunktion. Hierfür wird ein Lautsprecher benötigt. Viele Modelle geben polyphone Klingeltöne wieder und lassen sich nach dem eigenen Geschmack einrichten. Die Telefone können Notfallnummern speichern und auf Knopfdruck anwählen. Über viele Analog-Telefone lassen sich SMS verschicken und empfangen. Seltenere Funktionen sind: Bluetooth, ein eingebauter SIM-Kartenleser oder ein USB-Anschluss.

  • Farbe
    •  
  • Sortieren nach
446 Ergebnisse

Analog-Telefon Kaufberatung

Analog-Telefone können in bereits bestehende Telefonanlagen eingebunden werden. In puncto Funktionsumfang unterscheiden sich die einzelnen Geräte nur wenig. Einer der Hauptunterschiede liegt jedoch in der Kabelgebundenheit. Bei dem Einsatz eines einzelnen Analog-Telefons, können nicht mehrere Verbindungen gleichzeitig aufgenommen werden.


Grundfunktionen

Zu der Grundausstattung eines analogen Telefons zählen zumeist Funktionen wie Telefonbuch, Rufnummernanzeige und Freisprechfunktion. Auch ein automatischer Anrufbeantworter ist häufig bereits integriert. Viele der Geräte sind mit polyphonen Ruftönen ausgestattet, so dass unterschiedlichen Anrufern ein persönlicher Klingelton zugeordnet werden kann. Zusätzlich lassen sich Analog-Telefone mit mehreren Mobilteilen auch als Babyphone nutzen.


DECT Sendetechnik

Bei DECT handelt es sich um einen weltweit genutzten Standard für kabellose Festnetz-Telefone. Trotz seines etwas veralteten Charakters überzeugt die Sprachübertragung noch immer mit guter, rauscharmer Qualität. Dank dem in Europa gesicherten Frequenzbereich von 1880-1900 MHz bleibt der DECT-Standard nicht nur vor Funkstörungen bewahrt, sondern gilt bei wirksamer Verschlüsselung auch als nahezu abhörsicher.


Sprachqualität

Basierend auf dem DECT-Standard für schnurlose Festnetz-Telefone wurde CAT-iq entwickelt. Letzterer ist ein Standard für drahtlose Kommunikation, welcher eine sehr gute Sprachqualität garantiert.

Strahlung

Ältere Schnurlostelefone kommunizieren mit den Frequenzbereichen CT1+ oder CT2 – diese sind aber inzwischen anderweitig vergeben und dürfen heute nicht mehr benutzt werden. Neuere Modelle arbeiten digital und nutzen den Funkstandard DECT. Die Akkulaufzeit von schnurlosen Telefonen ist begrenzt. Alternativ ist daher auch der Griff zu einem Gerät mit Kabel möglich. Hier gibt es Modelle mit Eco-Modus. In diesem Modus kann die Signalstärke gesenkt werden. Dies hat eine geringere Strahlung als bei schnurlosen Geräten zur Folge.


Telefone mit großen Tasten

Unter dem Begriff „Nostalgietelefone“ sind vereinzelt auch noch Geräte mit Wählscheibe erhältlich. Über ebenfalls große, gut lesbare Tasten verfügen sog. Seniorentelefone. Diese sind häufig mit optischer Signalfunktion sowie einer Notruftaste ausgestattet.


Komptabilität mit ISDN-Anschluss

Mit Hilfe eines zusätzlichen Adapters lässt sich jedes analoge Telefon auch in eine bestehende Telefonanlage einbinden. Somit können auch analoge Telefone mit einem ISDN-Anschluss genutzt werden.