Ihre Service-Hotline
089-24241155

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
shopping@check24.de

Häufig gestellte Fragen »
Anmelden
!Achtung: letzter Anmeldeversuch
!Dieses Kundenkonto ist aufgrund mehrerer fehlerhafter Anmeldeversuche für eine Stunde gesperrt.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
E-Mail-Adresse oder Passwort ist nicht korrekt
E-Mail-Adresse ist uns nicht bekannt. Hier Konto anlegen
!Aus Sicherheitsgründen wurde Ihr CHECK24 Kundenkonto vorübergehend blockiert. Bitte erneuern Sie Ihr Passwort über Passwort vergessen, um wieder Zugriff zu erhalten.
E-Mail-Adresse oder Passwort ist nicht korrekt
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein
Passwort vergessen?
Noch kein Konto? Hier Konto anlegen

Verwalten und optimieren Sie Ihre Verträge, Buchungen und Bestellungen.
Anmelden
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
E-Mail-Adresse ist uns nicht bekannt. Hier Konto anlegen
!Aus Sicherheitsgründen wurde Ihr CHECK24 Kundenkonto vorübergehend blockiert. Bitte erneuern Sie Ihr Passwort über Passwort vergessen, um wieder Zugriff zu erhalten.
weiter »
Noch kein Konto? Hier Konto anlegen

Verwalten und optimieren Sie Ihre Verträge, Buchungen und Bestellungen.
Passwort eingeben
!Achtung: letzter Anmeldeversuch
!Dieses Kundenkonto ist aufgrund mehrerer fehlerhafter Anmeldeversuche für eine Stunde gesperrt.
!Aus Sicherheitsgründen wurde Ihr CHECK24 Kundenkonto vorübergehend blockiert. Bitte erneuern Sie Ihr Passwort über Passwort vergessen, um wieder Zugriff zu erhalten.
E-Mail-Adresse oder Passwort ist nicht korrekt
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein
Passwort vergessen?
« zurück
Anmelden
!Achtung: letzter Anmeldeversuch
!Dieses Kundenkonto ist aufgrund mehrerer fehlerhafter Anmeldeversuche für eine Stunde gesperrt.
!Aus Sicherheitsgründen wurde dieses CHECK24 Kundenkonto vorübergehend blockiert. Bitte setzen Sie Ihr Passwort zurück, um wieder Zugriff zu erhalten.
Mobiltelefonnummer oder Passwort ist nicht korrekt
Bitte geben Sie eine Mobiltelefonnummer ein
Bitte geben Sie eine gültige Mobiltelefonnummer ein
Die eingegebene Rufnummer kann nicht zum Anmelden verwendet werden. Bitte überprüfen Sie die Nummer oder
Mobiltelefonnummer oder Passwort ist nicht korrekt
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein
Passwort vergessen?
Noch kein Konto? Hier Konto anlegen

Verwalten und optimieren Sie Ihre Verträge, Buchungen und Bestellungen.
Anmelden
Bitte geben Sie eine Mobiltelefonnummer ein
Bitte geben Sie eine gültige Mobiltelefonnummer ein
Die eingegebene Rufnummer kann nicht zum Anmelden verwendet werden. Bitte überprüfen Sie die Nummer oder
weiter »
Noch kein Konto? Hier Konto anlegen

Verwalten und optimieren Sie Ihre Verträge, Buchungen und Bestellungen.
Passwort eingeben
!Achtung: letzter Anmeldeversuch
!Dieses Kundenkonto ist aufgrund mehrerer fehlerhafter Anmeldeversuche für eine Stunde gesperrt.
!Aus Sicherheitsgründen wurde dieses CHECK24 Kundenkonto vorübergehend blockiert. Bitte setzen Sie Ihr Passwort zurück, um wieder Zugriff zu erhalten.
Passwort ist nicht korrekt
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein
Passwort vergessen?
« zurück
Sie haben Ihr CHECK24 Passwort vergessen?
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir senden Ihnen einen Link, um Ihr Passwort zu erneuern.
Es wurde kein passendes Benutzerkonto gefunden. Überprüfen Sie bitte noch mal Ihre Eingaben oder .
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie haben Ihr CHECK24 Passwort vergessen?
!Ihr Kundenkonto ist aufgrund mehrfach fehlerhafter Versuche gesperrt. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir senden Ihnen einen Link, um Ihr Passwort zu erneuern.
Diese E-Mail-Adresse ist uns nicht bekannt.
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Es wurde kein passendes Benutzerkonto gefunden. Überprüfen Sie bitte noch mal Ihre Eingaben oder .
Sie haben Ihr CHECK24 Passwort vergessen?
!Ihr Kundenkonto ist aufgrund mehrfach fehlerhafter Versuche gesperrt. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice.
Bitte geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein. Wir senden Ihnen einen Code, um Ihr Passwort zu erneuern.
Diese Mobiltelefonnummer ist uns nicht bekannt.
Bitte geben Sie eine Mobiltelefonnummer ein.
Bitte geben Sie eine gültige Mobiltelefonnummer ein.
Es wurde kein passendes Benutzerkonto gefunden. Überprüfen Sie bitte noch mal Ihre Eingaben oder .
Überprüfung Ihrer Identität
!Ihr Kundenkonto ist aufgrund mehrfach fehlerhafter Versuche gesperrt. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice.
Aus Sicherheitsgründen müssen wir Ihre Identität überprüfen. Wir haben einen Code an 0176******70 gesendet.
Bitte geben Sie den Code hier ein.
Ungültiger Code. Überprüfen Sie den Code, und versuchen Sie es dann erneut.
Bitte geben Sie einen Code ein.
Überprüfung Ihrer Identität
!Ihr Kundenkonto ist aufgrund mehrfach fehlerhafter Versuche gesperrt. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice.
Aus Sicherheitsgründen müssen wir Ihre Identität überprüfen. Wir haben einen Code an ma********mann@****4.de gesendet.
Bitte geben Sie den Code hier ein.
Ungültiger Code. Überprüfen Sie den Code, und versuchen Sie es dann erneut.
Bitte geben Sie einen Code ein.
Überprüfung Ihrer Identität
!Ihr Kundenkonto ist aufgrund mehrfach fehlerhafter Versuche gesperrt. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice.
Aus Sicherheitsgründen müssen wir Ihre Identität überprüfen. Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Die eingegebene Postleitzahl ist nicht korrekt.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Neues Passwort erstellen
!Ihr Kundenkonto ist aufgrund mehrfach fehlerhafter Versuche gesperrt. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice.
Bitte wählen Sie ein Passwort.
Das Passwort ist zu kurz.
Achtung! Die Grenze von 50 Zeichen wurde erreicht!
Passwortstärke:
?
Grundsätzliches zu Passwörtern
  • Mindestens 6 Zeichen
  • Mischung aus Buchstaben, Ziffern und Symbolen
  • Keine Ähnlichkeit mit Ihrer E-Mail-Adresse
  • Nicht leicht zu erraten (z.B. nicht abc123)
Bitte wiederholen Sie Ihr Passwort.
Die Passwörter stimmen nicht überein.
Ihre E-Mail ist unterwegs
Wir haben an eine E-Mail mit einem Link zum Zurücksetzen des Passworts gesendet.

Wenn Sie diese E-Mail nicht erhalten haben, sehen Sie bitte in Ihrem Spam-Ordner nach.
Jetzt CHECK24 Kundenkonto anlegen und Vorteile nutzen! Diese E-Mail-Adresse ist uns noch nicht bekannt. Möchten Sie ein CHECK24 Kundenkonto anlegen?
  • Alle Abschlüsse im Überblick
  • Bei den CHECK24 Vergleichen Zeit sparen
  • Exklusive Angebote und Gutscheine
E-Mail-Adresse ist nicht korrekt.
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein.
Bitte wählen Sie ein Passwort.
Das Passwort ist zu kurz.
Achtung! Die Grenze von 50 Zeichen wurde erreicht!
Passwortstärke:
?
Grundsätzliches zu Passwörtern
  • Mindestens 6 Zeichen
  • Mischung aus Buchstaben, Ziffern und Symbolen
  • Keine Ähnlichkeit mit Ihrer E-Mail-Adresse
  • Nicht leicht zu erraten (z.B. nicht abc123)
Bitte wiederholen Sie Ihr Passwort.
Die Passwörter stimmen nicht überein.
Mit Klick auf "jetzt registrieren" eröffnen Sie Ihr CHECK24 Kundenkonto, für das die Nutzungsbedingungen der CHECK24 GmbH in 80251 München gelten. Die Datenschutzhinweise der CHECK24 GmbH finden Sie hier.
Sie haben ein Konto?

Highlights im Preisvergleich

Penisringe im Preisvergleichmehr »

Dildos im Preisvergleichmehr »

Erotik & Verhütung Kaufberatung

Wissenswertes zu Gleitmittel & Massageöle

Damit es beim Sex nicht wehtut, muss es richtig flutschen. Viele Paare greifen daher zu Gleitmittel. Doch welches Gleitgel ist das richtige? Worauf sie Sie beim Kauf achten sollten, damit es im Bett nicht zum bösen Erwachen kommt, lesen Sie im nachfolgendem Abschnitt.

Basis – Wasser oder Silikon

Wer mit Kondomen verhütet oder gern Sextoys in das Liebesspiel einbezieht, sollte sich für ein wasserbasiertes Gleitgel entscheiden. Der Grund: Sie greifen die Silikonoberfläche der Geräte nicht an. Auch für den klassischen vaginalen oder oralen Verkehr eignen sich diese Produkte sehr gut. Sie lassen sich in der Regel leicht mit Wasser abwaschen oder ziehen in die Haut ein, sodass sie keine Rückstände hinterlassen.

Silikonbasierte Gleitmittel können meist auch als Massagegel zum Einsatz kommen. Zudem sind sie für analen Sex besser geeignet als wasserbasierte Produkte, da sie nicht so schnell austrocknen. Wenn Sie Kondome benutzen, achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass das Gleitgel sich für den Gebrauch eignet. Meist findet sich auf der Verpackung ein entsprechender Hinweis.

Aroma und besondere Eigenschaften

Wer beim Geschlechtsverkehr gern mal Mund anlegt, kann ein Gleitgel mit seinem Lieblingsgeschmack wählen. Zur Auswahl stehen oft fruchtige Aromen wie Erdbeere, Himbeere und Banane. Weiterhin gibt es Gleitmittel mit wärmenden oder kühlenden Eigenschaften. Speziell für den Verkehr durchs Hintertürchen stehen Produkte mit betäubender Wirkung zur Verfügung. Viele Gleitgele sind darüber hinaus vegan.

Anwendung – So geht’s richtig

Das Schöne an Gleitmitteln ist, dass man praktisch nichts falsch machen kann. Tragen Sie das Produkt einfach auf und schon kann es losgehen. Lediglich bei der Verwendung mit Kondomen ist es wichtig, dass Sie das Produkt nicht in das Kondom geben, sondern es außen auf das bereits übergezogene Präservativ auftragen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Kondom abrutscht.

Produkte für sinnliche Massagen

Egal ob bei der Einstimmung fürs Liebesspiel oder einfach zur Entspannung – viele Paare verwöhnen sich mit einer ausgiebigen Massage. Besonders angenehm wird es mit einem Massageöl. Diese besitzen häufig anregende Aromen wie Vanille, Ylang Ylang oder Rose. Manche Produkte punkten zudem mit einem prickelnden Wärme-Effekt. Besonders raffiniert sind Massagekerzen. Diese sind zunächst fest. Zirka 15 Minuten nach dem Anzünden verwandelt sich das Öl-Wachs-Gemisch jedoch in ein flüssiges Öl. Dann müssen Sie die Kerze nur noch auspusten und können das Massageöl auf die Haut geben.

 

Wissenswertes zu Kondomen

 

Größe richtig bestimmen

Das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Kondoms ist die Größe: Nur ein Präservativ, das richtig sitzt, ist sicher und fühlt sich nicht unangenehm an. Für die richtigen Maße ist nicht die Länge, sondern die Breite entscheidend. Ermitteln Sie zunächst mit Hilfe eines Maßbands den Umfang des erigierten Penis und bestimmen anschließend den Durchmesser. Die Standardgröße von Kondomen beträgt 52 mm, was einem Umfang von 10,4 cm entspricht.

Gängige Formen – zylindrisch oder konturiert

Die klassische Form von Präservativen ist zylindrisch. Solche Kondome sind gerade und laufen vorne rund zu. Eine Alternative sind konturierte Modelle. Hier ist hinter der Eichel ein Ring eingearbeitet. Dadurch sitzt das Kondom etwas enger und ermöglicht längeres Lieben. Andere Ausführungen bieten im oberen Bereich hingegen mehr Freiraum.

Wandstärke – gefühlsecht vs. besonders sicher

Weiterhin unterscheiden sich Kondome hinsichtlich ihrer Wandstärke. Statt den typischen 0,06 mm können Sie zum Beispiel 0,04 mm dünn sein und sind daher besonders gefühlsecht. Befürchtungen, dünne Kondome könnten leichter reißen, sind unbegründet. Moderne Herstellungsmethoden sorgen für die notwendige Sicherheit. Auf der anderen Seite gibt es Präservative mit einer Wandstärke von 0,1 mm. Diese sind sehr reißfest und daher noch sicherer als die klassische Variante.

Oberfläche und Beschichtung – für mehr Abwechslung

Die Oberfläche bietet viel Potenzial für Experimente: Eine glatte Oberfläche sorgt für ein natürliches Feeling. Eine gerippte oder genoppte Oberfläche kann hingegen für eine zusätzliche Stimulation sorgen. Zudem spielt die Beschichtung des Präservativs eine Rolle. Die meisten im Handel erhältlichen Kondome sind mit einem Gleitfilm überzogen. Ist das Modell mit besonders viel Gleitfilm beschichtet, wird es als extra feucht bezeichnet. Trockene Kondome sind zwar ebenfalls erhältlich, jedoch eher selten. Wer zusätzlich Gleitgel verwenden möchte, sollte darauf achten, dass dieses ausdrücklich für den Gebrauch mit Kondomen geeignet ist.

Weitere Ausführungen

Für mehr Abwechslung beim Liebesspiel sorgen bunte und aromatisierte Modelle. Besonders beliebt sind fruchtige Aromen wie Erdbeere und Banane. Das Aroma überdeckt den Latexgeruch, den manche als unangenehm empfinden.

 

Wissenswertes zu Liebeskugeln

 

Liebeskugeln sind kein klassisches Liebesspielzeug, da sie nicht beim Geschlechtsverkehr zum Einsatz kommen. Sie werden von Frauen im Alltag getragen und helfen dabei, den Beckenboden zu stärken. Dies führt unter anderem dazu, dass Frauen den Sex intensiver erleben und leichter zu einem Orgasmus kommen können.

Workout für den Beckenboden

Liebeskugeln sind eine gute Möglichkeit, den Beckenboden zu stärken. Dies ist in der Regel nach einer Entbindung im Rahmen der Rückbildung ratsam. Aber auch unabhängig von einer Geburt kann der Einsatz sinnvoll sein. Zum Beispiel kann eine ungesunde Lebensweise einen schwachen Beckenboden und damit Blasenschwäche bewirken. Hier gilt es, mit gezielten Übungen entgegenzuwirken. In höherem Alter und vor der Menopause können Liebeskugeln zudem vorbeugend getragen werden.

Um die Muskeln im Beckenboden zu trainieren, reicht es nicht aus, auf dem Sofa zu sitzen. Erst wenn Sie sich bewegen, geraten die kleinen Gewichte in den Liebeskugeln in Schwingung. Als Folge spannen sich die umliegenden Muskeln an: Der Beckenboden wird gestärkt. Tragen Sie Liebeskugeln am besten im Alltag, etwa beim Einkaufen, Fahrradfahren oder Putzen.

Zu Beginn reichen zweimal 15 Minuten täglich aus. Zu lange sollten Sie die Kugeln nicht nutzen, da die Muskeln sich sonst überanstrengen können. Anfängerinnen starten am besten mit etwas leichteren Kugeln; 40 bis 80 Gramm reichen zunächst aus. Mit der Zeit können Sie sich langsam steigern und zu schwereren Gewichten greifen. In manchen Sets sind unterschiedlich schwere Kugeln enthalten, die sich bei Bedarf einfach austauschen lassen.

Modelle für Einsteiger und Fortgeschrittene

Modelle aus Silikon haben eine weiche Oberfläche, die besonders angenehm zu tragen ist. Liebeskugeln aus diesem Material eignen sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Einsteigerinnen sollten zudem darauf achten, dass das Produkt ein Rückholband besitzt, um die Kugeln wieder herauszuziehen.

Kugeln aus Edelstahl, Glas oder Metall sind hingegen etwas für Fortgeschrittene. Sie sind meist schwerer, wodurch sie sich nicht für den Trainingsbeginn eignen. Darüber hinaus bestehen manche Modelle aus zwei losen Kugeln, die weder miteinander verbunden sind, noch über ein Rückholband verfügen. Greifen Sie zu solchen Liebeskugeln nur, wenn Sie sich mit der Anwendung bereits gut auskennen.

Liebeskugeln mit Vibrator: das Vibro-Ei

Vibro-Eier stellen in dieser Kategorie eine Sonderform da. Hierbei handelt sich es um ein klassisches Lovetoy. Vibro-Eier sind kleine Vibratoren in Form eines Eis oder eines Bullets (Patrone), die in die Vagina eingeführt werden. Meist sind die Geräte mit einer Fernbedienung ausgestattet, mit der sich die Vibration regeln lässt. Manche Modelle bieten passende Apps für das Smartphone, mit der sich die Geräte aus der Entfernung bedienen lassen. Dies kann vor allem für Paare spannend sein: Wenn die Frau das Vibro-Ei eingeführt hat, hat der Partner die Kontolle darüber, wann das Gerät startet und wie stark die Vibration ist.

 

Wissenswertes zu Massagestäbe

 

Ursprünglich wurden Massagestäbe zum Lockern von Muskelverspannungen eingesetzt. Besonders im Schulter- und Rückenbereich können die Vibrationen dabei helfen, Verspannungen zu lösen. Die Vibrationen fördern die Durchblutung der Körperpartien, was wiederum Selbstheilungskräfte aktiviert. Heutzutage kommen Massagestäbe – oder Wand Massager – vor allem bei der sexuellen Stimulation zum Einsatz.

Wand Massager – Stimulation von Kopf bis Fuß

Massagestäbe sind besonders vielseitig und im Gegensatz zu Vibratoren nicht nur für eine bestimmte Körperpartie geeignet. Im Gegenteil: Damit lassen sich Schultern, Rücken, Beine und andere Körperteile massieren. Auch beim Liebesspiel allein oder zu zweit leisten Wand Massager gute Arbeit, wenn Sie damit erogene Zonen wie die Klitoris stimulieren. Meistens besitzen Massager einen beweglichen Kopf, sodass sie sich Ihrem Körper leicht anpassen können. Die Intensität der Vibrationen lässt sich in der Regel je nach individuellem Wunsch steuern. Zudem haben einige Geräte verschiedene Vibrationsmuster im Angebot, die für mehr Abwechslung sorgen.

Ausstattung – Akkubetrieben bis Wasserfest

Wenn Sie den Massagestab mit in die Dusche nehmen möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass er wasserfest ist. Ein weiterer Vorteil wasserdichter Geräte ist die einfache Reinigung, da Sie den Massager einfach unter warmes Wasser halten können. Massagestäbe werden häufig über ein Netzkabel mit Strom betrieben; dadurch sind sie besonders leistungsstark. Wer nicht von einer Steckdose abhängig sein möchte, kauft besser ein Gerät mit Akkubetrieb. Sobald der Akku leer ist oder die Leistung abnimmt, wird das Gerät einfach wieder aufgeladen und steht dann wieder voll zur Verfügung.

Aufsätze – Vielfältiges Zubehör für jeden Zweck

Für viele Massagestäbe sind unterschiedliche Aufsätze verfügbar. Manchmal befindet sich ein Aufsatz bereits im Lieferumfang; bei anderen Modellen sind sie separat verfügbar. Ein Set mit verschiedenen Aufsätzen für Ihren Wand Massager kann gleich mehrere Vibratoren ersetzen, denn je nach Form und Oberfläche verwandeln sie den Massagestab in einen Rabbit-, G-Punkt-Vibrator oder gar in einen Masturbator für den Mann.

 

Wissenswertes zu Masturbatoren

 

Masturbatoren werden – wie der Name schon sagt – bei der männlichen Masturbation eingesetzt und können diese bereichern. Gerade bei eingefahrenen Mustern sorgen die Toys für willkommene Abwechslung bei der Selbstbefriedigung. Welche Arten von Masturbatoren es gibt und welche Vorteile sie bieten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Realistische Masturbatoren

Manche Modelle sind anatomisch und optisch weiblichen Körperteilen nachempfunden und bieten ein besonders realistisches Erlebnis. Zu den beliebtesten Modellen zählen die Fleshlight-Produkte. Sie zählen zudem zu den hochwertigsten Masturbatoren. Sie bestehen aus einem festen Gehäuse, in das sich ein weicher Innenkanal eingesetzt wird. Der Lusttunnel besteht aus SuperSkin oder einem ähnlichen Material, das sich sehr ähnlich anfühlt wie echte Haut.

Für die Serie Fleshlight Girls haben bekannte Pornodarstellerinnen Modell gestanden. Das Pendant mit männlichen Stars heißt Fleshjack Boys. In der Regel werden realistisch gestaltete Masturbatoren manuell bedient. Es gibt jedoch Ausführung, die zusätzlich vibrieren. Mit Hilfe von Duschhalterungen und Saugnäpfen lassen sich die Masturbatoren fixieren und ermöglichen so ein freihändiges Einführen.

Einweg-Masturbatoren: Tenga Eggs

Eine spezielle Art der von Masturbatoren stellen Tenga Eggs dar. Es handelt sich um Produkte, die nur einmal verwendet werden. Daher werden sie häufig in 6er-Sets angeboten. Jedem Tenga Ei liegt im Lieferumfang Gleitgel bei, mit dem der Einweg-Masturbator befeuchtet wird. Das Material der Eggs ist stark dehnbar und daher für jede Penisgröße geeignet. Das Ei wird über den Penis gestülpt und dann auf- und abbewegt.

Weitere Funktionen und Ausstattungsmerkmale

Die meisten Masturbatoren imitieren klassischen Geschlechtsverkehr. Es gibt jedoch auch Produkte, die das Gefühl von Oralsex vermitteln. So genannte Blowjob-Masturbatoren sind mit einer Saugfunktion ausgestattet und sehen häufig wie ein Frauenmund aus.

Wem die Körperwärme von echter Haut fehlt, kann auf Geräte mit einer Heizfunktion zurückgreifen. Sie lassen sich bis zu 40 Grad erwärmen und sorgen für eine bessere Durchblutung sowie für ein angenehmeres Empfinden. Weiterhin sind manche Masturbatoren mit einer Rotationsfunktion ausgestattet.

 

Wissenswertes zu Vibratoren

 

Es gibt unterschiedliche Gründe für den Kauf eines Vibrators: Die Unabhängigkeit von einem Partner ist einer der Argumente dafür. Frauen können so auch allein ihre individuellen Wünsche erfüllen. Nicht umsonst gehören Vibratoren zu den beliebtesten Lovetoys. Von Dildos unterscheiden sie sich darin, dass Vibratoren mit Strom betrieben werden und von allein vibrieren, während letztere nicht über eine Stromversorgung verfügen. Ob klassisch, zum Auflegen oder mit G-Punkt-Spitze – wir erklären wie Sie richtige Modell finden, mit dem Sie am meisten Spaß haben.

Auflegevibratoren – Experten für klitorale Befriedigung

Auflegevibratoren liegen voll im Trend. Besonders beliebt sind Druckwellenmodelle, die die Klitoris berührungslos stimulieren. Sie führen bei frau meist besonders schnell zum Orgasmus. Im Gegensatz zur klassischen Vibration kommt es zudem nicht zu einem Gewöhnungseffekt oder zu einer Überreizung des Organs. Hier zählen die Modelle von Satisfyer und Womanizer zu den Topsellern. Sie bieten Produkte in verschiedenen Preisklassen – vom Einsteigergerät bis zum Highend-Produkt mit ausgeklügelten Features. Oft sind die Geräte wasserfest und können mit in die Badewanne oder unter die Dusche.

Paarvibratoren – Spaß alleine oder zu zweit

Damit im Bett Langeweile gar nicht erst aufkommt, muss Abwechslung her. Paarvibratoren sind dafür genau richtig. Sie bringen neue Impulse in das Liebesleben. Paarvibratoren werden von einem der beiden Partner während des Geschlechtsverkehrs getragen. Manche führt die Frau ein, bevor der Mann dazu kommt. Andere werden um den Penis getragen. Je nach Modell stimulieren die Geräte unterschiedliche erogene Zonen beider Partner und machen den Liebesakt dadurch noch aufregender.

Manche Modelle sind mit einer Fernbedienung ausgestattet oder lassen sich per Smartphone via App bedienen. So können Paare die Vibrationseinstellungen vornehmen, ohne die entsprechenden Knöpfe am Vibrator selbst suchen zu müssen. Eine Fernbedienung per App kann für Fernbeziehungen interessant sein, da sich die Geräte auch aus weiter Entfernung bedienen lassen.

Rabbit-Vibratoren – Mit zusätzlichem Arm für die Klitoris

Rabbit-Vibratoren sind für Frauen geeignet, die hauptsächlich durch klitorale Stimulation zum Orgasmus kommen. Sie besitzen einen zusätzlichen, kleinen Arm, der sich allein diesem Organ widmet. Meist sind sie mit zwei Motoren ausgestattet – einem in jedem Ende – die sich separat steuern lassen. Bei einigen Modellen ist der Kopf am dickeren Ende so geformt, dass er der G-Punkt erreicht. Bei manchen Produkten ist der Kopf zudem mit einer Rotationsfunktion ausgestattet.

G-Punkt-Vibratoren – Gebogene Spitze für punktgenaue Stimulation

G-Punkt-Vibratoren konzentrieren sich voll und ganz auf die gleichnamige erogene Zone der Frau. Optisch ähneln sie meist klassischen Vibratoren, nur dass sie über einen gebogenen, ausgeprägten Kopf verfügen. Durch die gezielte Stimulation des G-Punktes sind besonders intensive Orgasmen möglich. Sondervarianten besitzen ähnlich wie Rabbit-Vibratoren einen zusätzlichen Arm für die Klitoris.

Klassische Vibratoren – Stylish oder realitätsnah

Einsteigerinnen sind mit klassischen Vibratoren gut beraten. Ihre Form ist entweder ganz schlicht und gerade oder imitiert das männliche Glied. Dadurch sind diese Modelle besonders einfach in der Handhabung. Klassische Vibratoren gibt es in realistischer Optik und hautfarben oder in stylischem Design und ausgefallenen Farben – von fröhlichem pink bis hin zu frischem türkis und edlem gold.