Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Internet-Browser, um bei CHECK24 einzukaufen.
089 - 24 24 11 55 Service-Hotline 08 - 20 Uhr Häufige Fragen »
Warenkorb
0 Produkte
Sie sind hier:

Hochdruckreiniger (228 Ergebnisse)

Beliebte Marken

Lavor
Kränzle
Bosch
Einhell
Kärcher

Beliebte Filter

Produkte filtern   alle Filter einblenden Filter zurücksetzen

Produkte filtern

  • Preis
    •  
  • Marke
    •  
  • Sortieren nach

Hochdruckreiniger Kaufberatung

Ein Hochdruckreiniger ist ein mittels Elektro- oder Verbrennungsmotor betriebenes Gerät, das mit Hilfe von Wasserdruck auch hartnäckige Verschmutzungen entfernt. Eine Kolbenpumpe bringt das Reinigungsmedium Wasser unter Hochdruck, welches am Sprühkopf einen Wasserstrahl mit hoher Geschwindigkeit erzeugt. Durch diese Düse wird die Flüssigkeit auf die jeweiligen Flächen zielgerichtet aufgesprüht, sodass Oberflächen auch von starken Verunreinigungen befreit werden, ohne zusätzliche Reinigungsmittel einsetzen zu müssen.


Wasserdruck und Pumpe

Abhängig vom Einsatzgebiet sollten Hochdruckreiniger über einen ausreichend hohen Druck und über eine ausreichend große Wassermenge verfügen, um Verschmutzungen zu lösen. Hochdruckreiniger für den privaten Gebrauch verfügen über einen Wasserdruck zwischen 80 und 100 bar, Industriereiniger mit 150 bis 200 bar. Ab diesen Druckwerten spricht man von der professionelle Reinigung. Man sollte sich allerdings von einer Druckangabe nicht in die Irre führen lassen. Für die meisten Anwendungen reicht ein Druck von 100 bar jeoch vollkommen aus. Aktuelle Hersteller bieten viele verschiedene Hochdruckreiniger in diesem Druckbereich an. Entscheidend aber ist, dass sich der Druck möglichst einfach und schnell genau am Gerät regulieren lässt, um manche Oberflächen vor einm zu hohem Druck schützen zu können. Bei geschlossender Düse sorgt ein automatisches Abschalten zudem für eine längere Lebensdauer.


Lanze, Schlauch und Düse

Eine hochwertige Lanze zeichnet sich durch ein Verbindungsstück aus Messing zwischen Schlauch und Düse aus. Wegen dem hohen Druck muss eine feste, vor allem aber eine sichere Verbindung exitsieren. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn die Druckregulierung direkt an der Lanze sitzt. Alle Geräte, die mit einem Ansaugschlauch betrieben werden können, sind unabhängiger vom Wasser aus der Leitung. Bei dieser Bauform wird der Schlauch als Zuleitung verwendet. Wasser aus der Regentonne kann als Reinigungsmedium genutzt werden. Auch der Hochdruckschlauch muss stabil sein, da er das Wasser von der Pumpe zur Düse transportiert. Ein Stahlgewebe verstärkt den Schlauch, ein Knickschutz verhindert ein Abknicken. Moderne Hochdruckschläuche haben zudem eine Antidrill-Vorrichtung mit deren Hilfe das Entdrillen vor Arbeitsbeginn überflüssig wird. Unterschiedliche Reinigungszwecke erfordern unterschiedliche Düsen. Beim Kauf eines Hochdruckreinigers ist ebenso auf die mitgelieferten Düsen zu achten, da diese sonst teuer zugekauft werden müssen. Zu den gängigsten Aufsätzen zählen Punkt-, Flächen- und Mehrfachdüsen.

CHECK24 Auszeichnungen

  • EHI
  • Tüv Service tested sehr gut
  • Service Rating Excellent
  • 1. Platz-getestet.de
  • Tüv Süd
  • Computerbild Test-Sieger
  • Stiftung Warentest: Gut (2,0)