Merkzettel
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
mastercard Created with Sketch. visa Created with Sketch.
Bodylotions

Körperpflege Highlights

Deodorants für Sie & Ihn

Duschgels entdecken

Highlights der natürlichen Körperpflege

Körperpflege für Herren

Körperpflege Kaufberatung

Unsere Haut ist äußeren Einflüssen wie Sonneneinstrahlung, Kälte oder trockener Luft ausgesetzt. Außerdem führen natürliche Alterungsprozesse dazu, dass die Haut an Elastizität verliert und trockener wird. Eine regelmäßige Körperpflege trägt nicht nur zu einer zarten Haut bei, sie kann auch Ihr Wohlbefinden steigern. Wir erklären, wie Sie Ihre Haut mit der optimalen Pflege versorgen.

Frisches Hautgefühl

Ob morgens oder abends: Duschgels gehören zur Körperreinigung dazu. Sie entfernen Schmutz, Staub, Talg, Schweiß und Rückstände von der Haut und hinterlassen ein frisches Gefühl. Dabei ist jedoch zu beachten, welchen Hauttyp Sie haben. Trockene Haut benötigt viel Pflege. Inhaltsstoffe wie pflegende Öle und Sheabutter versorgen Ihre Haut bereits beim Duschen mit Feuchtigkeit. Bei sensibler Haut sollten Produkte mit möglichst wenig Tensiden und Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen benutzt werden. Häufiges Duschen kann eine sensible Haut schnell austrocknen. Fettige Haut sollte mit milden Duschgels gereinigt werden. Der natürliche pH-Wert der Haut liegt bei 4,7-5,5 und sollte auch bei der Wahl der Reinigungsprodukte beachtet werden.

Pflege und Entspannung

Ein entspannendes Vollbad bietet Ihnen die Möglichkeit, Körper und Geist in Einklang zu bringen und Ihre Muskulatur zu entspannen. Schaumbäder eignen sich insbesondere, um Ihre Haut zu reinigen. Badeöl ist für eine trockene Haut geeignet und wirkt besonders pflegend. Badesalz kann neben der Entspannung auch beruhigend wirken. So kann beispielsweise Totes Meer-Salz bei Hautirritationen und einer problematischen Haut benutzt werden und das Hautbild verbessern.

Samtig weiche Haut

Neben der Reinigung ist auch das regelmäßige Peelen der Haut wichtig, um alte Hautschüppchen zu entfernen und eingewachsene Haare zu verhindern. Neben Körperpeelings können Ihnen auch Körperpflege-Accessoires wie Peelinghandschuhe zu einer seidig-zarten Haut verhelfen. Für das optimale Wellness-Erlebnis können Massagen mit der Körperbürste Ihre Durchblutung steigern und zur Hautstraffung beitragen. So wird auch der Kreislauf in Schwung gebracht und der Körper beim Entgiften unterstützt.

Frischer Duft

Um den ganzen Tag über ein Frischegefühl zu haben, werden meist Deodorants oder Körpersprays benutzt. Sie können aus unterschiedlichen Applikationsformen wählen: Spray, Roll-on oder Stick. Das Deodorant wird direkt nach der Körperreinigung aufgetragen. Das Körperspray oder „Body Mist“ ist auf Wasser- oder auf Alkohol-Basis erhältlich. Es enthält weniger Duftpartikel als ein Parfum. Der feine Nebel sorgt für ein Frischegefühl. Im Gegensatz zum Deodorant wirkt ein Körperspray nicht schweißregulierend oder antibakteriell. Das leichte Aroma dient zur Erfrischung und ist die perfekte Ergänzung Ihres Pflegerituals. Bei einer sensiblen Haut sollten Sie ein Spray auf Wasserbasis wählen.

Feuchtigkeitspflege

Nach der Reinigung sollte Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Bei einer trockenen Haut sind reichhaltige Bodylotions oder Körperöle zu empfehlen. Eine sensible Haut sollte am besten mit einer hautschonenden und pH-neutralen Bodylotion eingecremt werden. Wer häufig mit Unreinheiten zu kämpfen hat, sollte darauf achten, dass das Pflegeprodukt weniger Fett, aber dafür einen höheren Anteil an Feuchtigkeit besitzt. Nicht-komedogene Produkte enthalten keine Stoffe, die Mitesser und Unreinheiten begünstigen und sollten von daher bevorzugt werden. Für die Pflege am Morgen eignet sich eine schnell einziehende Bodylotion mit einer leichten Konsistenz.

Hand- und Fußpflege

Unsere Füße tragen uns durchs Leben und werden daher auch stark beansprucht. Daher ist es wichtig, sie regelmäßig zu pflegen. Fußcremes mit Lipiden und Aloe Vera versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Produkte mit Urea eignen sich insbesondere bei rissiger Haut. Auch Hände sind ständig im Einsatz und brauchen daher eine geeignete Pflege. Wenn Sie zu trockener Haut neigen, sollten Sie eine reichhaltige Pflege benutzen. Die Hände sollten insbesondere im Winter häufiger eingecremt werden, da der Wechsel zwischen kalten Temperaturen und trockener Heizungsluft rissige Hände verursachen kann.