Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Internet-Browser, um bei CHECK24 einzukaufen.
089 - 24 24 11 55 Service-Hotline 08 - 20 Uhr Häufige Fragen »
Warenkorb
0 Produkte
Sie sind hier:

Küchenwaagen (227 Ergebnisse)

Beliebte Marken

Beurer
Korona
Soehnle
Salter
ADE

Beliebte Filter

Produkte filtern   alle Filter einblenden Filter zurücksetzen

Produkte filtern

  • Preis
    •  
  • Marke
    •  
  • Sortieren nach

Küchenwaage Kaufberatung

Eine Küchenwaage wiegt Koch- und Backzutaten grammgenau ab. Vor allem für das Gelingen von Rezepten, die ein exaktes Mengenverhältnis erfordern, ist ein präzises Modell entscheidend. Küchenwaagen unterscheiden sich zudem in der Art der Anzeige, entweder in analoger oder in digitaler Form.

Analoge oder digitale Anzeige

Ein großer Vorteil digitaler Küchenwaagen ist ihre Genauigkeit. Aktuelle Digitalwaagen können Zutaten bis auf das Gramm genau abwiegen. Die digitale Ziffernanzeige ermöglicht ein exaktes Ablesen des Gewichts und damit die genaue Zusammenstellung der gewünschten Zutaten. Digitale Modelle sind zudem kompakter gebaut als ihre analogen Pendants, da sie nur über ein Minimum an mechanischen Bauteilen verfügen. Ein Nachteil dieser Bauart ist die nötige Stromversorgung mit Akku- oder Netzbetrieb. Die meisten Geräte sind aus praktischen Gründen mit Batterien ausgestattet, um flexibel wiegen zu können.

Analoge Waagen funktionieren hingegen rein mechanisch. Im Gegensatz zu digitalen Modellen verfügen sie nicht über eine Ziffernanzeige, haben allerdings eine Skala, an der das Gewicht abgelesen werden kann. Diese Skala ist mehr oder weniger genau und liefert dementsprechend eine geringere Auflösung beim Wiegen. Analoge Modelle können auf etwa zehn bis 20 Gramm genau wiegen. Ihr Vorteil ist jedoch, dass keine Stromquelle nötig ist und die Waage damit jederzeit einsatzbereit ist.

Tragkraft

Küchenwaagen sind für das Wiegen geringerer Gewichte ausgelegt. So sollte die maximale Tragkraft berücksichtigt werden, um die Waage nicht versehentlich zu beschädigen oder sogar unbrauchbar zu machen. Hersteller geben daher die maximale Tragkraft in Kilogramm an – das maximale Gewicht, das mit der Waage abgewogen werden kann. Aktuelle Küchenwaagen verfügen meist über eine maximale Tragkraft von zwei bis fünf Kilogramm, was für den privaten Einsatz ausreichend ist.

Tara-Funktion & Abschaltautomatik

Nützlich beim abwiegen mehrerer Zutaten erweist sich die Tara-Funktion. Sie erlaubt es, die Waage nach dem Einfüllen einer Zutat wieder auf null zurückzusetzen. Die nächste Zutat lässt sich beim Hinzugeben dann separat abwiegen. Besonders Rezepte mit einem breiten Spektrum an Zutaten lassen sich so besonders einfach abmessen und vermengen. Bei digitalen Küchenwaagen sollte eine automatische Abschaltung integriert sein, die bei längerer Nichtbenutzung greift. Dadurch lässt sich der Stromverbrauch deutlich senken.

CHECK24 Auszeichnungen

  • EHI
  • Tüv Service tested sehr gut
  • Service Rating Excellent
  • 1. Platz-getestet.de
  • Tüv Süd
  • Computerbild Test-Sieger
  • Stiftung Warentest: Gut (2,0)