Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Internet-Browser, um bei CHECK24 einzukaufen.
089 - 24 24 11 55 Service-Hotline 08 - 20 Uhr Häufige Fragen »
Warenkorb
0 Produkte
Sie sind hier:

Smartwatches

Beliebte Marken

  • Apple
  • Sony
  • Samsung
  • Pebble
  • Huawei
  • MyKronoz
  alle Filter einblenden Filter zurücksetzen

Preisvergleich verfeinern

  • Preis
    •  
  • Marke
    •  
  • Form
    •  
  • Display
    •  
  • Display in Zoll
    •  
  • Sortieren nach
99 Ergebnisse

Smartwatch Kaufberatung

Eine Smartwatch ist eine Kombination aus Armbanduhr und Smartphone. Sie verfügt über Sensoren, beherrscht Verbindungswege wie Bluetooth oder NFC und kann Apps ausführen. Damit ergeben sich für den Anwender ähnliche Möglichkeiten wie auch bei einem Smartphone. Um Ihnen den Einstieg in die Welt der Smartwatches zu vereinfachen, räumen wir einige der größten Irrtümer aus dem Weg.

Kompatibilität

In der Regel sind Smartwatches Begleitgeräte, die ein gekoppeltes Smartphone oder Tablet benötigen, um tatsächlich nutzbar zu sein. Kompatibel zu Samsungs Galaxy Gear sind derzeit alle Samsung-Geräte, die mindestens mit der Firmware-Version Android 4.3 laufen.

Wer mit Smartwatches einer anderen Marke liebäugelt, sollte einen genauen Blick auf die Kompatibilitätsliste werfen. Nur so kann man sichergehen, dass das eigene Smartphone auch gelistet ist. Ansonsten wird es ärgerlich.

Funktionen

Der Funktionsumfang gängiger Smartwatches reicht vom Anzeigen von Benachrichtigungen über Telefonieren bis hin zum Fotoschießen. Zudem sind Fitness-Apps und Schrittzähler häufig zu finden. Die App-Auswahl aller Smartwatches ist bisher noch überschaubar, jedoch sollte sich das nach und nach ändern.

Display

Smartwatch-Displays haben aufgrund ihrer Größe eine geringe Auflösung. Soll heißen, dass das Betrachten von Bildern und Videos nicht unbedingt praxistauglich ist. Hier liegt aber auch nicht der Fokus, denn Sinn und Zweck dieser Uhren ist es, begleitend zu einem gekoppelten Smartphone oder Tablet Benachrichtigungen anzuzeigen. Auch Fitness-Apps oder Schrittzähler sind für Smartwatches wie geschaffen. Sportler mit Hang zu modernen Gadgets werden über kurz oder lang nicht um die Anschaffung einer solchen herumkommen. Von der Technik her verfügen Smartwatches normalerweise über Multi-Touch-Displays – ebenso wie Ihre Smartphone-Genossen. Die populärste Ausnahme bildet derzeit Pebble, eine Smartwatch mit akkuschonendem E-Ink-Display. Selbige finden auch in E-Book-Readern Verwendung.

Akku-Laufzeit

Smartwatches sind im Prinzip nichts anderes als Mini-PCs im Armbanduhren-Format. Aus diesem Grund benötigen sie verhältnismäßig viel Strom und sollten nicht mit herkömmlichen Armbanduhren verglichen werden, deren Energiezellen mehrere Jahre ausdauern.

In der Regel halten Smartwatch-Akkus zwei bis drei Tage durch. Bei Dauernutzung muss bereits am Abend des ersten Tages eine Steckdose aufgesucht werden. Pebble hingegen bildet aufgrund der Verwendung eines E-Ink-Displays eine Ausnahme. Laut Hersteller genügt sie sich mit einer Tankfüllung pro Woche.