Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Internet-Browser, um bei CHECK24 einzukaufen.
089 - 24 24 11 55 Service-Hotline 08 - 20 Uhr Häufige Fragen »
Warenkorb
0 Produkte
Sie sind hier:

Tablet-PCs

Beliebte Marken

  • Asus
  • Apple
  • Sony
  • Acer
  • Samsung
  • Toshiba
  • Lenovo
  • Huawei
  alle Filter einblenden Filter zurücksetzen

Preisvergleich verfeinern

  • Preis
    •  
  • Marke
    •  
  • Betriebssystem
    •  
    ?

    Die drei gängigsten Betriebssysteme für Tablet PCs sind Android (Google), iOS (Apple) und Windows (Microsoft). Während das iOS-Betriebssystem ausschließlich in Tablet PCs von Apple verwendet wird, finden sich die beiden Anderen bei mehreren Firmen.

    Sony und Samsung setzten etwa auf das Android-Betriebssystem, während Asus und natürlich Microsoft Windows verwenden. Android ist – im Gegensatz zu iOS – eine freie Software. Das bedeutet, dass quelloffen für die Plattform entwickelt werden kann.

  • Bildschirm-Diagonale cm
    •  
  • Bildschirm-Diagonale Zoll
    •  
  • Sortieren nach
346 Ergebnisse

Tablet-PC Kaufberatung

Aktuelle Tablet-PCs unterscheiden sich stark in ihrer Leistungsfähigkeit, dem App-Angebot und der Qualität des Displays. Je nach Preisklasse ist auch die Ausstattung unterschiedlich. Bereits mit der Wahl des Betriebssystems fällt eine wichtige Entscheidung.

Betriebssysteme & Performance

Die Schnelligkeit des Tablets wird durch die Leistung des Prozessors und des RAMs entschieden. Mittlerweile gehören Dual-Core- und Quad-Core-Prozessoren, die auch in Notebooks verbaut werden, zum Standard und sollten zur Mindestausstattung gehören. Dies ist entscheidend, um mehrere Apps gleichzeitig ohne Funktionsschwierigkeiten laufen zu lassen.
Je nach Betriebssystem, fällt die Wahl auf die angebotenen Apps unterschiedlich aus. Das weit verbreitete Betriebssystem iOS des Tablet-Pioniers Apple bietet einen besonders großen App-Markt. Zudem ist iOS in Sachen Benutzerfreundlichkeit noch immer führend. Googles Android verbreitet sich durch zahlreiche Drittanbieter und das offene System immer mehr und ist mittlerweile auf den meisten aktuellen Tablet-PCs zu finden. Nutzer von Windows 7 auf Tablets haben lediglich auf einen kleineren App-Markt Zugriff. Dies soll sich mit Windows 8 ändern.

Display

Da die mobilen Tablet-PCs ohne Tastatur auskommen, sind die Qualität und die Größe des Displays bei der Kaufentscheidung wichtig. Günstigere Tablets haben häufig eine Bilddiagonale von sieben Zoll und weisen eine geringere Auflösung als hochpreisige Modelle auf.
Hochwertigere Tablets verfügen über ein hochauflösendes 10-Zoll-Display und eignen sich daher auch zum längeren Betrachten von Filmen und Texten. Diese Tablets besitzen meist ein sehr sensibles, kapazitives Display, welches schon auf leichte Berührungen ohne Verzögerungen reagiert.
Mit der Größe des Displays steigt auch das Gewicht, was Einbußen beim Komfort nach sich ziehen kann. Ebenfalls entscheidend sind die Helligkeits- und Kontrastwerte des Displays, um das Tablet auch unter freiem Himmel komfortabel nutzen zu können.

Speicherkapazität & Konnektivität

Neben dem App-Angebot und der Displayqualität spielt auch die Speicherkapazität eine wichtige Rolle. Denn nicht alle Tablets lassen sich durch eine zusätzliche Speicherkarte erweitern. Daher lohnt es sich, schon vor dem Kauf auf einen ausreichend großen, internen Speicher zu achten und gegebenenfalls die Erweiterungsmöglichkeiten zu prüfen.
Die Art der Internetanbindung ist von den Nutzungsgewohnheiten abhängig. Wer ständig mobil mit dem Internet verbunden sein möchte, sollte zu einem Modell mit UMTS-Modul greifen. Mit einer SIM-Karte kann das Tablet überall eine Verbindung zum Internet herstellen. Ein solches Modul ist allerdings mit einem Aufpreis von meist rund 100 Euro verbunden. Reine WiFi-Modelle benötigen einen WLAN-Zugang zum Surfen.