Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Internet-Browser, um bei CHECK24 einzukaufen.
089 - 24 24 11 55 Service-Hotline 08 - 20 Uhr Häufige Fragen »
Warenkorb
0 Produkte
Sie sind hier:

Tischgrills (81 Ergebnisse)

Beliebte Marken

Philips
Tefal
Severin
Steba
WMF
  alle Filter einblenden Filter zurücksetzen

Preisvergleich verfeinern

  • Preis
    •  
  • Marke
    •  
  • Produkttyp
    •  
  • Leistung in W
    •  
  • Ausstattung
    •  
  • Sortieren nach

Tischgrill Kaufberatung

Grillen im heimischen Wohnzimmer, weil es draußen zu kalt ist oder schlicht kein Garten oder Balkon vorhanden ist – diesen Traum haben viele. Und er kann sich erfüllen, denn genau für diesen Zweck wurden Tischgrills erfunden. Die Elektrogrills für Zuhause werden ganz einfach per Strom betrieben und sind sofort einsatzbereit. Man stellt das gute Stück auf den Tisch, bereitet Fleisch, Gemüse oder sonstiges Grillgut vor und schon kann es losgehen. Von ihren Kollegen für den Garten unterscheiden sich die Geräte vor allem durch das fehlende Standbein – wobei es auch Modelle gibt, die sowohl als Tischgrill als auch mit Standfuß betrieben werden können.

Die Grillplatte
Der offensichtlichste Punkt, in dem sich Tischgrills unterscheiden, ist die Grillplatte. Diese gibt es aus Lava- oder sonstigem Stein, Keramik, (Alu-)Guss – glatt oder geriffelt – oder mit einem Grillrost über einer Wasserschale. Alle Varianten haben dabei Vorteile. Während die ersten mit guten Antihaft- und Hitzeeigenschaften glänzen, wird bei der Wasserschalen-Variante heruntertropfendes Fett in der Flüssigkeit aufgegangen. Gefährliche Stichflammen durch brennendes Fett werden so vermieden, zudem entsteht weniger unangenehmer Geruch. Außerdem verkohlt das Grillgut nicht so leicht und es entstehen weniger gesundheitsschädliche Substanzen. Dafür wird die Hitze durch das Wasser weniger gut reflektiert. Es dauert also länger, bis Fleisch und Gemüse fertig sind. Eine weitere Auswahlmöglichkeit bieten Tischgrills mit integriertem Kontaktgrill. Hier kann man das Grillgut gleichzeitig von beiden Seiten rösten und erhält somit besonders gleichmäßige Resultate. Bei hochwertigeren Geräten lässt sich dabei die Höhe der herabklappbaren Grillplatte einstellen – so wird nichts zerquetscht und man kann den kontaktgrill auch zum überbacken nutzen. Auch Modelle mit Deckel, ähnlich einem Kugelgrill, sind zu haben. Hier hat man zwar keinen direkten Blick auf das Grillgut, dafür entsteht eine sehr gleichmäßige, schonende Hitze.

Die Leistung
Auch bei der Leistung der Geräte gibt es große Unterschiede. Generell gilt: Eine höhere Leistung bedeutet, dass das Essen schneller fertig wird und die Platte heißer. Allerdings ist das allein nicht ausschlaggebend, denn bei Varianten mit Wasserschale wird zusätzliche Leistung meist durch ebendieses geschluckt. Das Essen wird also trotz höherer Leistung nicht unbedingt schneller fertig als bei Varianten mit Grillplatten und einer geringeren Wattzahl.

Die Bedienung
Die Bedienung des Geräts ist besonders komfortabel, wenn man die Hitze nach den eigenen Wünschen mittels eines Drehreglers regulieren oder gar eine exakte Gradzahl einstellen kann. Praktisch ist auf jeden Fall ein Ein- und Ausschalter bzw. ein Drehregler, mit dem man die Heizleistung auch auf Null stellen kann. Eine Kontrollleuchte die anzeigt, ob das Gerät an ist, sorgt für Sicherheit. Ebenfalls von Vorteil sind wärmeisolierte Griffe – so sind die Finger vor Verbrennungen geschützt.

Wichtige Details
Zudem gilt es, beim Kauf Kleinigkeiten zu beachten: Wo wird der Tischgrill hauptsächlich eingesetzt? Ist es vielleicht sinnvoll, ein Modell mit Spritz- oder Windschutz zu wählen? Wie lange sollte das Kabel sein? Bei manchen Modellen kann man den Grillrost in der Höhe verstellen. Das kann sinnvoll sein, wenn man das fertige Grillgut warmhalten möchte. Bei den Kontaktgrills lassen sich einige komplett auseinanderklappen. Dann sind beide Seiten als normaler Tischgrill nutzbar – praktisch, wenn auch Mal größere Mengen zubereitet werden. Auch die Reinigungsfrage steht im Raum: Nutzt man das Gerät nicht besonders oft und reinigt es dann von Hand oder soll die Arbeit von der Spülmaschine übernommen werden? In diesem Fall braucht man ein Modell mit spülmaschinengeeigneter Grillplatte.

Mehr Flexibilität
Natürlich können Sie Ihren Tischgrill nicht nur Zuhause, sondern auch im Freien nutzen. Hierfür sind Modelle mit einem abnehmbaren Standfuß – wie Sie sie hier finden – besonders praktisch. Wer nicht nur braten und grillen will, sondern auch gern überbackenes Gemüse und ähnliche Köstlichkeiten genießt, sollte über die Anschaffung eines Raclettes mit Grillplatte nachdenken. Diese bieten in der Regel alle Funktionen eines Tischgrills. Zudem lassen sich in den Pfännchen verschiedenste Käsegerichte zubereiten und überbacken.

CHECK24 Auszeichnungen

  • EHI
  • Tüv Service tested sehr gut
  • Service Rating Excellent
  • 1. Platz-getestet.de
  • Tüv Süd
  • Computerbild Test-Sieger
  • Stiftung Warentest: Gut (2,0)