73.000 Fachhändler aus 123 Ländern tummelten sich vom 1. bis 6. Februar 2017 auf der Nürnberger Spielwarenmesse. Auf der 68. Ausgabe des bedeutendsten Branchenevents der Spielwaren-Welt tauschten Hersteller und Händler Informationen aus, nahmen die Konkurrenz unter die Lupe und präsentierten nicht zuletzt spannende Neuheiten. Wir waren für Sie auf der Messe unterwegs und haben uns ein paar dieser Neuheiten genauer angeschaut.

Die Spielzeugbranche will mit ihren Innovationen nah am Verbraucher und am Zeitgeist bleiben. Sie erhofft sich, sowohl Verhaltensweisen, Einstellungen und Wünsche von Kindern erkennen, als auch auf veränderte Wertvorstellungen und Lebensstile von Familien eingehen.

In Zeiten von Smartphones, Tablets und Apps müssen die Hersteller den gesellschaftlichen Wandel im Auge behalten. Kinder sollen spielerisch wieder zu mehr Bewegung animiert werden. Dass dies auch in Kombination mit digitaler Technik möglich ist, will die Branche mit einer Vielzahl neuer, spannender Spielzeugideen beweisen.

Lehrer in der Schule 4.0

Mit der Nenuco hAPPy School von Famosa schlüpfen Schulkinder in die Rolle des Lehrers. In das kindergerecht gestaltete Klassenzimmer-Set kann ein Tablet als „Tafel“ integriert werden. Mit der kostenlosen und in fünf Sprachen erhältlichen App können die jungen Pauker kinderleicht Stundenpläne erstellen.

Zusätzlich gibt es weitere interaktive Features. Beispielsweise können die kleinen Nachwuchs-Lehrer Tests aufrufen, Musik unterrichten oder Geburtstag feiern. Die Kinder erhalten sogar Feedback: die niedlichen Puppen sind in der Lage den Arm zu heben, mit den Augen zu zwinkern und auf Fragen zu reagieren.

Fazit

Die Nenuco hAPPy School ist eine clevere Idee, die digitale Technik in eine reale Spielsituation integriert. Das klassische Rollenspiel wird dadurch auf eine moderne Stufe gehoben. Besonders pfiffig: die Puppen, mit der die Kinder interagieren können. Wann die Nenuco hAPPy School auf den deutschen Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

  

Nenuco hAPPY School

Nachwuchs-Lehrer können mit der Nenuco hAPPy School schon einmal vor Puppen üben. (© Nenuco)

Smarte Girl Power

Ein Spielwarentrend 2017 heißt „Girl Power“. Mädchen sollen stark, selbstbewusst und unabhängig durchs Leben gehen. Und Spielzeug soll sie darauf vorbreiten. Mädchen sollen klassische Jungen-Domänen wie mathematische und naturwissenschaftliche Bereiche für sich entdecken.

Siggy Robots

Findige Kids programmieren die Siggy Robots per App. (© SmartGurlz)
  

Diesem Thema hat sich unter anderem der Hersteller SmartGurlz angenommen und Siggy Robots entwickelt. Damit bekommt das Spielen mit Puppen eine technische Komponente. Per Smartphone oder Tablet sind die Figuren auf ihren Rollern nach Belieben steuerbar. In einer speziellen App (für iOS und Android) werden dabei erste Grundlagen des Programmierens vermittelt. Um den Einstieg zu vereinfachen, gibt es Tutorials und kleine Missionen, die es ermöglichen, spielerisch in die Welt der Software einzusteigen.

Die bunten Roller sind in Dänemark und Großbritannien schon seit über einem Jahr auf dem Markt. Der Auftritt auf der Nürnberger Spielwarenmesse soll die Marke in Deutschland bekannter machen. Ein erster Schritt: Die App ist bereits auf Deutsch verfügbar.

Fazit

Die Siggy Robots vermitteln auf spielerische Art und Weise, welche Möglichkeiten die moderne Technik für die Spielwaren-Branche bereitstellt. Natürlich handelt es sich lediglich um einen ersten kleinen Einblick. Die Idee, Mädchen für technische Berufe zu begeistern ist sicherlich richtig, allerdings sollte man von Spielzeug auch nicht zu viel gesellschaftlichen Einfluss erwarten. Kinder spielen. Und wenn sie sich für eine Sache begeistern können, ist das erfreulich. Aber es ist noch lange kein Indiz oder gar eine Garantie dafür, dass sie später auch in die jeweilige Berufssparte einsteigen werden.

 

Von wegen Holzweg: Zeitlose Spielzeug-Klassiker

Wenn von Innovation die Rede ist, wird oft nur an den technischen Fortschritt gedacht. Doch Innovation bedeutet mehr. Das betonen auch die Verantwortlichen der Spielwarenmesse. Klassische Spielwaren können durch neue Überlegungen absolut den Zeitgeist treffen.

Hape beweist mit dem Erlebnis-Eisenbahn-Set, dass Holzspielzeug bei aller technischen Raffinesse der Konkurrenz nicht aus der Mode gerät. Vor allem die Kleinsten sollen mit hochwertigem Spielzeug aus natürlichen Materialien spielen. Das Set ist für Kinder ab circa 18 Monaten geeignet.

Ist das Oval aus farbenfrohen Schienen zusammengesetzt, warten vier unterschiedliche Stationen darauf, von den kleinen Lokführern entdeckt zu werden. Die Strecke führt den Zug über eine Xylophon-Brücke, vorbei an Tamburinen und unter einer bunten Sortierstation hindurch. Vor den Puzzleschienen müssen die Farben richtig kombiniert werden und dann kann die lustige Fahrt weiter gehen.

Fazit

Das Eisenbahn-Set von Hape verpackt den Klassiker Holzeisenbahn in ein neues und sinnvolles Spielkonzept. Musikalische Elemente und bunte Abschnitte sprechen die unterschiedlichsten Sinne der Kinder an.

  

Die Hape Erlebnis-Eisenbahn weckt mit bunten Elementen und Geräusch-Haltestellen die Sinne kleiner Lokführer. (© Hape)

 

40 Jahre LEGO Technic

Zum Jubiläum seiner Technic-Reihe hat LEGO in der Nürnberger Messehalle ein bewährtes Modell in neuem Design präsentiert. Das 1980 auf den Markt gekommene LEGO Technic Car Chassis (8860) lässt sich nun als Rebrick aus drei aktuellen LEGO Technic Sets zusammensetzen.

Um das modernisierte Classic-Set zu bauen, sind folgende neue Sets der LEGO Technic Serie notwendig:

 

LEGO Technic - Ultraleicht-Hubschrauber LEGO Technic - Teleskoplader LEGO Technic - BMW R 1200 GS Adventure
Der Hubschrauber, der Teleskoplader und das Motorrad spenden ihre Teile für das neue LEGO Technic Car Chassis. (© LEGO)

Die Bauanleitung steht allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte 2017 als Download auf lego.com bereit.

Neben dem Geburtstags-Sondermodell hat LEGO auf der Messe drei weitere Neuheiten seiner Technic-Reihe vorgestellt: Im August kommen das LEGO Technic - Airport Rescue Vehicle (42068) und der fernsteuerbare LEGO Technic - 6x6 All Terrain Tow Truck (4070) in den Handel. Außerdem wurde das Schneefahrzeug LEGO Technic – Extreme Adventure (42069) präsentiert.

Fazit

Das Sondermodell zum 40-jährigen LEGO Technic Jubiläum ist ein echter Hingucker. Natürlich steckt auch Geschäftssinn dahinter, denn wer sich das Sondermodell ins LEGO-Regal stellen möchte, der muss erst einmal die drei aktuellen Sets kaufen. Dennoch, mit dieser Idee spannt der dänische Branchen-Primus einen cleveren Bogen zwischen Historie und Aktualität.

 (Logo: Spielwarenmesse eG)
mehr Spielwaren »